Juni 2016

Diesen Monat ist eine neue Übersetzung von mir erschienen, welche ich guten Gewissens als perfekte Sommerlektüre anpreisen kann.

In Die kleine Bäckerei am Strandweg geht es um Polly, die nach dem Bankrott ihrer Firma auf eine winzige Gezeiteninsel in Cornwall zieht, um dort ihre Wunden zu lecken.

Zur Entspannung backt Polly gern Brot, und weil das auf der Insel erhältliche Weißbrot eher ungenießbar ist, hat sie bald einen treuen Stamm von Abnehmern, den sie aber vor der Ladenbesitzerin im Ort geheimhalten muss. Generell ist mit Mrs Manse nicht gut Kirschen essen, selbst der wird jedoch bald klar, dass sie wohl besser mit der talentierten jungen Bäckerin zusammenarbeitet als gegen sie.

Zum Glück hat Polly in den Fischern des Ortes bereits Freunde gefunden, und dann gibt es ja noch ihren geflügelten Mitbewohner, Papageientaucher Neil, und diesen etwas seltsamen, aber äußerst gutaussehenden amerikanischen Imker …

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken